Dienstag, 22. Dezember 2015

FHIR ist in Deutschland angekommen!

Am Freitag, den 11.12.2015, traf sich zum ersten mal die neu gegründete FHIR-Arbeitsgruppe im Rahmen des Interoperabilitätsforums in Köln. [zum Protokoll der Sitzung]

Unter großem Interesse und reger Beteiligung wurde das Projekt "Basis-Profilierung" in Angriff genommen.
Das Ziel dieses Projektes ist es, die FHIR Basis-Resourcen auf Ihre Eignung zum Einsatz in Deutschland zu überprüfen und ggf. erforderliche Extensions sowie Implementierungsleitlinien/Profile zu definieren, die eine Hersteller-, UseCase- und sektorenübergreifende Interoperabilität gewährleisten sollen.

Mittwoch, 16. Dezember 2015

FHIR is hot in Chile

Travelling to Chile to talk about FHIR at the HIMSS was an extrordinary experience:
Chile is a country that - with it's own brand of "Meaningful Use" incentive program called "SIDRA" - evolves rapidly from paper based health records to a national health IT infrastructure incompassung telemedicine, patient empowerment, quality and performance indicator measurement and a logitudinal health record.

Mittwoch, 23. September 2015

+++ Breaking News: DSTU 2 veröffentlicht!!! +++

Es ist soweit:

"Das FHIR-Team freut sich, die Veröffentlichung des FHIR DSTU* unter http://hl7.org/fhir zu verkünden. Die 2. Edition ist eine umfangreiche Neufassung aller Teile der Spezifikation. Die wichtigsten Punkte umfassen

  • eine Vereinfachung der RESTful API
  • Erhebliche Erweiterungen der Such- und Versionierungs-Funktionen
  • Verbesserung von Bedeutung und Tragkraft der Conformance-Ressourcen und -Werkzeuge
  • Definition von Terminologie-Diensten
  • Erweiterte Funktionalität im klinischen, administrativen und buchhalterischen Bereich
  • Berücksichtigung von tausenden von Kommentaren, Vorschlägen und Änderungswünschen in Reaktion auf die Erfahrungen der "Trial Use"-Implementierungen

Die Bearbeitung und Veröffentlichung der Neufassung war einer maßgeblichen Prozessoptimierung unterworfen. Dadurch konnte eine signifikante Verbesserung von Qualität und Konsistenz der Spezifikation erzielt werden.
Die vollständige Liste der Änderungen in der FHIR-Spezifikation ist hier nachzulesen. [...]"

Quelle: http://www.healthintersections.com.au/?p=2369

Die bisher gültige DSTU (1. Edition) ist weiterhin unter http://hl7.org/fhir/DSTU1/index.html abrufbar, gilt jedoch ab sofort als "deprecated".

* Draft Standard for Trial Use
Dies ist nicht die endgültige Fassung der Spezifikation, sondern eine ballotierte, stabile und qualitätsgeprüfte Version der Spezifikation, die vorwiegend für Test-Implementierungen und Connectathons genutzt wird! Diese Implementierungen dienen dazu, den Standard auf seine praxistauglichkeit zu überprüfen. Die normative Spezifikation ist gemäß Zeitplan für Ende 2016 angekündigt.

Freitag, 18. September 2015

Heißer Herbst mit FHIR: Hackathon auf der HL7 Jahrestagung in Kassel


Wer gerne FHIR-Connectathon*-Luft schnuppern möchte, aber weder über Vorkenntnisse noch ein Flugticket nach Atlanta verfügt, der ist auf der Jahrestagung von HL7 Deutschland vom 21.-23. Oktober in Kassel genau richtig!

Heißer Herbst mit FHIR: DSTU2 macht sich hübsch für Connectathon in Atlanta

Nachdem es über den Sommer etwas ruhiger wurde um FHIR, startet der neue HL7-Standard im Herbst richtig durch!

Im April dieses Jahres wurde über die Version DSTU 2 (Draft Standard for Trial Use) im internationalen HL7-Ballot-Verfahren abgestimmt. Die hohe Anzahl der eingegangenen Kommentare zeugt von dem großen und breit gefächerten Interesse an FHIR, stellte die Arbeitsgruppe jedoch vor eine enorme Herausforderung, über 2000 Kommentare mit der gebotenen Sorgfalt zu bearbeiten und die ggf. daraus resultierenden Änderungen in den Standard einzupflegen.

Donnerstag, 17. September 2015

Von Fischen und FHIR

Müsste ich die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema "FHIR" in eine gefühlte Rangliste bringen, würde diese ungefähr so aussehen:

3. Warum brauchen wir FHIR?
2. Wo wird FHIR eingesetzt werden?
1. Wann kommt FHIR?

Keine dieser Fragen kann zum jetzigen Zeitpunkt konkret beantwortet werden, aber Rien Wertheim zeichnet eine schöne Parabel von Fischen und FHIR (in engl.), die zeigt, wohin der Weg gehen kann.

"[...] this interfaceofobia among CIO’s is no longer sustainable. Apps, Devices, Things, Wearables, Clouds, and API’s are the technology push that will change healthcare like it has changed the rest of society [...]"

Heißer Herbst mit FHIR: Student Track auf den Developer Days im November

Die Aktivitäten an der Hochschule Heilbronn (wir berichteten), haben die Initialzündung für zahlreiche medizin-informatische Fakultäten in Europa gegeben, sich mit dem FHIR-Standard zu beschäftigen.
In Amsterdam treffen sich im November nun erstmals Studenten verschiedener Hochschulen zu einem "Student Track" auf den FHIR Developer Days 2015.

Die kostenlose Teilnahme an Vorträgen, Workshops und einem "Hack-a-thon" winken denjenigen Teams, die sich der Herausforderung stellen, das "Game of the APIs" zu spielen!

Hochschulen können sich jetzt bewerben und Teams nominieren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Die offizielle Ankündigung des Student Tracks mit weiteren Informationen zur Aufgabenstellung und Anmeldung, findet sich hier.

Also: (Medizin-)Informatik-Studenten vereinigt euch und lasst den Geek raus! Schnappt euch eine Health-App, ein Fitness-Gadget, ein MedicalDevice, irgendein Ding, das medizinisch relevante Daten erfasst und diese über eine offene API exponiert und macht diese Daten für FHIR-kompatible Systeme nutzbar!

Interoperabilität beginnt JETZT!